Die 10 Gebote aus dem Kursbuch Konfirmation

1. Gebot: Ich bin der Herr dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben, neben mir.

2. Gebot: Du sollst dir kein Gottesbild machen, das du anbetest und dem du dienst

3. Gebot: Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.

4. Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen

5. Gebot: Du sollst dienen Vater und deine Mutter ehren, auf das es dir wohl ergehe und du lange lebst auf Erden.

6. Gebot: Du sollst nicht töten

7. Gebot: Du sollst nicht ehebrechen

8. Gebot: Du sollst nicht stehlen

9. Gebot: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deines Nächsten

10. Gebot: Du sollst nicht begehren, was deinem Nächsten gehört

Ihr findet hier die 10 Gebote der lutherischen Auslegung und der reformierten Auslegung als Vergleich.

Gebot reformiertlutherisch
1. GebotDu sollst keine anderen Götter neben mir haben.Du sollst keine andern Götter haben vor mir.
Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem was oben im Himmel, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist: Bete sie nicht an und diene ihnen nicht
2. GebotDu sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem was oben im Himmel, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist: Bete sie nicht an und diene ihnen nichtDu sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen
3. GebotDu sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchenGedenke des Sabbattags, dass Du ihn heiligest.
4. GebotDu sollst den Feiertag heiligen. Gedenke des Sabbattags, dass Du ihn heiligest.Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
5. GebotDu sollst deinen Vater und deine Mutter ehrenDu sollst nicht töten
6. GebotDu sollst nicht tötenDu sollst nicht ehebrechen
7. GebotDu sollst nicht ehebrechenDu sollst nicht ehebrechen
8. GebotDu sollst nicht ehebrechenDu sollst nicht Falsches gegen deinen Nächsten aussagen
9. GebotDu sollst nicht Falsches gegen deinen Nächsten aussagenLass dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses.
10. GebotLass dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses. Lass dich nicht gelüsten deines Nächsten Weibes, noch seines Knechtes noch seiner Magd, noch seines Ochsen noch seines Esels, noch alles, was dein Nächster hat. (Ex 20,17b)
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus, Acker, Knecht, Magd, Ochsen, Esel noch alles, was sein ist.
Lass dich nicht gelüsten deines Nächsten Weibes, noch seines Knechtes noch seiner Magd, noch seines Ochsen noch seines Esels, noch alles, was dein Nächster hat. (Ex 20,17b)
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus, Acker, Knecht, Magd, Ochsen, Esel noch alles, was sein ist.

Schreibe einen Kommentar